• • •                                  H e i r a t s a r r a n g e m e n t s     a n     d e n     s c h ö n s t e n     P l ä t z e n      d i e s e r     W e l t                                  • • •

ringe

benötigte

Pfeil

Mit Ihrer Buchungsbestätigung erhalten Sie von uns detaillierte Länder-Checklisten, in denen alle benötigten Einreise-Unterlagen und Hochzeits-Dokumente aufgelistet sind!

 

allgemeine Fragen und Antworten:

 

• Wo kann ich mich darüber hinaus noch über die benötigten Papiere erkundigen?

Die umfangreichste Listung bietet das BVA – Bundesverwaltungsamt in Köln. Dort werden die Einzelinformationen der deutschen Botschaften aus nahezu 100 Ländern weltweit gesammelt. Zur Kurz-Info vor Ihrer Buchung erhalten Sie unten nach den allgemeinen Fragen einen groben Überblick über die jeweils erforderlichen Heiratsdokumente.

 

• Woher bekomme ich die notwendigen Dokumente?

Wenn Geburtsurkunde oder Ehefähigkeitszeugnis benötigt werden, stellt das Meldeamt am Wohnort diese aus. Nicht-deutsche Brautleute brauchen für die Trauung im Ausland die gleichen Dokumente wie deutsche Staatsbürger.

 

• Was ist ein Ehefähigkeitszeugnis?

Dies ist die amtliche Bestätigung über Ihren Familienstand und belegt entsprechend dem deutschen Recht, ob Sie eine Ehe eingehen dürfen (wenn ledig oder geschieden) bzw. wenn nicht (verheiratet). Bei gleichem Wohnsitz beider Brautleute wird ein gemeinsames Zeugnis ausgestellt; dafür reicht die entsprechende Bitte an die Meldebehörde durch Braut oder Bräutigam. Bei unterschiedlichem Wohnsitz müssen beide Brautleute getrennt ein jeweils eigenes Zeugnis bei der je am Hauptwohnsitz zuständigen Meldebehörde beantragen. In der Regel wird das Zeugnis mit aktuellem Stand - aber nicht älter als sechs Monate verlangt.

Auch wenn Geburtsurkunden (bzw. der aktuelle Auszug aus dem Geburtsregister) Auskunft über Ihren Famlienstand geben, bleibt es dem jeweiligen Standesbeamten am Hochzeitsziel überlassen evtl. zusätzlich ein Ehefähigkeitszeugnis zu verlangen.

 

• Brauche ich Übersetzungen oder Beglaubigungen meiner Dokumente?

Dokumente Ihrer heimischen Meldebehörde werden oft schon als internationale Dokumente (mehrsprachig) ausgestellt. Damit werden die früher notwendigen Übersetzungen und Beglaubigungen oft überflüssig.

Ob Ihre Hochzeitsdokumente später aus der Amtssprache am Reiseziel ins Deutsche übersetzt werden müssen, bestimmt allein ihr heimischer Standesbeamter (siehe auch unten). Fragen Sie ihn / sie rechtzeitig vor Ihrer Abreise, das erspart spätere Mühen. Mittlerweile akzeptieren viele Standesbeamte Dokumente in Englisch.

 

• Ab wann gelte ich zu Hause als verheiratet?

Der Tag der Trauung gilt auch für die Anerkennung am Wohnort.

 

• Muß ich eine Hochzeit im Ausland am Wohnort melden?

Für deutsche und österreichische Staatsbürger gilt:

Eine förmliche Anerkennung der Trauung durch das heimische Standesamt bedarf es nur, wenn …

- der Namen geändert werden soll.

- ein Familienbuch beantragt werden soll (ist freiwillig).

- Ihre Steuerklasse geändert werden soll.

 

Für schweizer Staatsbürger gilt:

Ihre Ehedokumente & Beglaubigungen sind Ihrer Landesvertretung noch am Reiseziel zu übergeben (Schweizer Konsulat). Dieses ergänzt Ihre Papiere um die sog. Apostille (Legalisation, Amtssiegel) und übernimmt für Sie die Weiterleitung an Ihr heimisches Familienregister (sog. „konsularischer Weg“). Sie selbst müssen also zu Hause nicht zu Ihrem Standesamt gehen.

  

 

leisteganz

 

 

Kurz-Info / erforderliche Heiratsdokumente:

 

 

Antigua

  • Reisepaß (bei Ankunft noch mindestens sechs Monate gültig).
  • Geburtsurkunde mit beeidigter Übersetzung oder "internationaler Auszug aus dem Geburtsregister".
  • Heiratsgenehmigung (wird nach Ihrer Ankunft vor Ort erteilt).
  • Falls geschieden: Nachweis durch Scheidungsurkunde mit beeidigter englischer Übersetzung
  • Falls verwitwet: Heirats- und Sterbeurkunde des früheren Gatten mit beeidigter Übersetzung
  • Falls minderjährig: notariell beglaubigte und übersetzte Heiratsgenehmigung (unter 21 Jahren).

 

        

Australien

  • Gültiger Reisepaß mit entsprechender Gültigkeitsdauer
  • Internationale Geburtsurkunde
  • Ehefähigkeitszeugnis
  • Falls geschieden oder verwitwet: rechtskräftiges Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde
  • Antrag für die Heiratslizenz (wird vom Reiseveranstalter gestellt)
  • Die Heiratslizenz muß mindestens 1 Monat und 1 Tag vor der Trauung dem zuständigen Standesamt oder Friedensrichter vorliegen. Daher benötigen wir die Unterlagen ca. 8 Wochen vor Ihrer Trauung.

 

 

Bahamas/Barbados

  • Gültiger Reisepass (mindestens noch 6 Monate)
  • Rückflug-Ticket
  • Beglaubigte Geburtsurkunden (entweder englische Übersetzung oder internationale Version)
  • Gegebenenfalls Scheidungsurkunde (notariell beglaubigt und übersetzt)
  • Falls Partner verwitwet ist: Heiratsurkunde und Sterbeurkunde
  • Eine Hochzeit auf Barbados ist in Deutschland rechtskräftig, da zwischen beiden Ländern ein Abkommen besteht. Es müssen lediglich die erforderlichen Eintragungen in Deutschland vorgenommen werden.

 

 

Bali

  • Reisepass (bei Ankunft noch mindestens sechs Monate gültig) plus Kopien der ersten sechs Seiten
  • Geburtsurkunden oder beglaubigte Kopien
  • Ehefähigkeitszeugnis vom heimatlichen Standesamt
  • 6 Passbilder 6x4, schwarz-weiß, Braut und Bräutigam zusammen auf einem Bild (Mann rechts/Frau links)
  • Katholische Paare: Formular "Überweisung zur Eheschliessung im Ausland" (stellt Heimatpfarrei aus) mit Taufschein
  • Evangelische Paare: Einwilligungserklärung der Heimatpfarrei (formlos) mit Taufschein
                                                                                      
       Wichtig: Mit einer standesamtlichen Trauung auf Bali muss in jedem Fall auch eine religiöse Trauung               verbunden sein!

 

 

Deutschland

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepaß
  • beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch der Eltern (bei Eheschließung der Eltern nach dem 01.01.1958)
  • Abstammungsurkunde (bei Eheschließung der Eltern vor dem 01.01.1958, Adoption und nichteheliche Geburt)
  • Aufenthaltsbescheinigung zur Vorlage beim Standesamt
  • Falls geschieden oder verwitwet: rechtskräftiges Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde

 

 

Griechenland / Zypern

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepaß
  • Internationale Geburtsurkunde
  • Ehefähigkeitszeugnis
  • Aufenthalts- bzw. Meldebescheinigung
  • Falls geschieden oder verwitwet: rechtskräftiges Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde
  • die Unterlagen werden von uns ca. 6 Wochen vor dem Trauungstermin benötigt

 

 

Hawaii

  • Reisepass, der für die Dauer des Aufenthalts gültig ist
  • Heiratsgenehmigung, die nach der Ankunft vor Ort erteilt wird
  • Falls verwitwet oder geschieden: Nachweis durch Sterbe- oder Scheidungsurkunde
  • Falls minderjährig: beglaubigt übersetzte Einwilligungserklärung der Erziehungsberechtigten (Mindestalter für die Heirat: 16 Jahre)

 

 

Italien

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass mit entsprechender Gültigkeitsdauer
  • Internationale Geburtsurkunde
  • Ehefähigkeitszeugnis
  • Aufenthalts- bzw. Meldebescheinigung
  • Falls geschieden oder verwitwet: rechtskräftiges Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde
  • Nur durch die Vorlage der Heiratsdokumente bei dem zuständigen Standesamt wird von diesem ein Trauungstermin vergeben.

 

 

Jamaika

  • Gültiger Reisepaß mit entsprechender Gültigkeitsdauer
  • Internationale Geburtsurkunde
  • falls geschieden oder verwitwet: rechtskräftiges Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde

 

 

Kanada

  • Es gibt keine Aufgebotsfrist, Sie brauchen sich auch nicht eine bestimmte Zeit am Ort der Eheschließung aufzuhalten.
  • Sie brauchen eine amtliche Eheerlaubnis, die sofort ausgestellt wird.
  • Drei Tage danach dürfen Sie heiraten. Verheiraten dürfen Standesbeamte, registrierte Priester, Richter und Friedensrichter.
  • Wenn Sie kein Englisch oder Französisch sprechen, ist ein Dolmetscher Pflicht
  • Nimmt nur ein Partner die Eheerlaubnis entgegen, müssen Geburtsurkunde oder Reisepass des anderen Partners im Original vorliegen.
  • Wenn Sie oder Ihr Partner geschieden sind, müssen Sie mit größeren behördlichen Aufwand rechnen. Vorher auf jeden Fall bei der deutschen Vertretung in Kanada erkundigen!
  • 2 Trauzeugen
  • Die kanadische Heiratsurkunde muss durch die deutsche Vertretung in Kanada legalisiert werden, damit sie in Deutschland gültig ist.

 

 

Kanalinseln

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepaß mit entsprechender Gültigkeitsdauer
  • Internationale Geburtsurkunde
  • Ehefähigkeitszeugnis
  • Aufenthalts- bzw. Meldebescheinigung
  • Antrag für die Heiratslizenz “Marriage Notice” (wird vom Reiseveranstelter gestellt)
  • falls geschieden oder verwitwet: rechtskräftiges Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde
  • Die Heiratsdokumente müßen mindestens 10 Tage vor der Trauung dem zuständigen Standesamt vorliegen. Daher benötigen wir die Unterlagen spätestens 4 Wochen vor Ihrer Trauung.

 

 

 

Las Vegas

  • gesetzliches Mindestalter für Eheschliessung ist 18 Jahre.
  • Reisepässen mit einer Gültigkeit von mindestens noch 6 Monaten
  • Mind. 1 Trauzeuge
  • Zivile und religiöse Trauungen haben in Nevada gleiche Rechtskraft.

 

 

Malediven

  • Leider ist eine Eheschließung für nichtmuslimische deutsche Staatsangehörige vor einem maledivischem Standesamt nicht möglich. Daher muss die offizielle standesamtliche Trauung in Deutschland vorab erfolgen... Eine feierliche, aber inoffizielle Zeremonie Ihrer Hochzeit ist jedoch möglich.

 

 

Mauritius

  • Gültiger Reisepaß mit entsprechender Gültigkeitsdauer
  • Internationaler Auszug aus dem Geburtsregister
  • Antrag für die Heiratslizenz (wird vom Reiseveranstalter gestellt)
  • Falls geschieden oder verwitwet: rechtskräftiges Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde
  • Die Heiratsdokumente müssen mindestens 21 Tage vor der Trauung dem zuständigen Standesamt vorliegen. Daher benötigen wir die Unterlagen spätestens 8 Wochen vor Ihrer Trauung.

 

 

Österreich

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepaß
  • Geburtsurkunde
  • Ehefähigkeitszeugnis
  • Aufenthalts- bzw. Meldebescheinigung
  • Angaben über Religionszugehörigkeit und Namensänderung der Brautleute
  • Falls geschieden oder verwitwet: rechtskräftiges Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde

 

 

San Francisco

  • Reisepass, der bis zum Ende des Aufenthalts gültig sein muss
  • Falls verwitwet oder geschieden: Nachweis durch Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde

 

 

Schottland

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepaß mit entsprechender Gültigkeitsdauer
  • Internationaler Auszug aus dem Geburtsregister
  • Ehefähigkeitszeugnis
  • Aufenthalts- bzw. Meldebescheinigung
  • Falls geschieden oder verwitwet: rechtskräftiges Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde
  • Antrag für die Heiratslizenz “Marriage Notice”
  • Die Heiratsdokumente müssen mindestens 15 Tage vor der Trauung dem zuständigen Standesamt vorliegen

 

 

Schweden/Lappland

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass mit entsprechender Gültigkeitsdauer
  • internationaler Auszug aus dem Geburtsregister
  • Ehefähigkeitszeugnis
  • Aufenthalts- bze. Meldebescheinigung
  • falls geschieden oder verwitwet; rechtskräftiges Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde

 

 

Seychellen

  • Gültiger Reisepaß mit entsprechender Gültigkeitsdauer
  • Internationale Geburtsurkunde
  • falls geschieden oder verwitwet: rechtskräftiges Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde
  • Die Unterlagen werden von uns mind. 6 Wochen vor dem Trauungstermin zwingend benötigt.

 

 

Spanien

  • gültige Aufenthaltserlaubnis oder eine Meldebescheinigung
  • Geburtsurkunde
  • Staatsangehörigkeitsbescheinigung
  • Ehefähigkeitszeugnis
  • Aufenthaltsbescheinigung
  • Antrag auf Eheschließung, der von beiden Partnern unterzeichnet wird.
  • Für alle Dokumente werden amtlich beglaubigte spanische Übersetzungen benötigt.
  • Zwei volljährige Trauzeugen und ein vereidigter Dolmetscher sind vorgeschrieben, wenn Sie kein Spanisch beherrschen
  • Das spanische Familienstandsbuch erhalten Sie automatisch nach Eintrag der Ehe ins Personenstandsregister. Die Heirat muss legalisiert werden.

 

 

St. Lucia

  • Reisepaß (bei Ankunft noch mindestens sechs Monate gültig).
  • Geburtsurkunde mit beeidigter Übersetzung oder "internationaler Auszug aus dem Geburtsregister".
  • Heiratsgenehmigung (wird nach Ihrer Ankunft vor Ort erteilt).
  • Falls geschieden: Nachweis durch Scheidungsurkunde mit beeidigter englischer Übersetzung
  • Falls verwitwet: Heirats- und Sterbeurkunde des früheren Gatten mit beeidigter Übersetzung
  • Falls minderjährig: notariell beglaubigte und übersetzte Heiratsgenehmigung (unter 21 Jahren).

 

 

Südafrika

  • Gültiger Reisepaß mit entsprechender Gültigkeitsdauer
  • falls geschieden oder verwitwet: rechtskräftiges Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde
  • Für die offizielle Rechtsfähigkeit der Hochzeit ist eine Apostille (Stempel und Unterschrift auf der Heiratsurkunde durch den Premierminister / Beamten) notwendig. Diese wird nach der Hochzeitszeremonie ausgestellt.

 

 

Thailand

  • Reisepaß
  • Geburtsurkunde
  • schrftl. Nachweis der Ehefähigkeit
  • Konsularbescheinigung bei der Botschaft
  • falls Namensänderung oder Adoption - die entsprechenden Dokumente darüber
  • 2 Trauzeugen

 

 

USA

  • Gültiger Reisepaß mit entsprechender Gültigkeitsdauer
  • falls geschieden oder verwitwet: rechtskräftiges Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde (nicht zwingend vorgeschrieben, wird aber aus Sicherheitsgründen empfohlen).

 

 

Vereinigte Arabische Emirate (Dubai, Oman, Abu Dhabi)

  • Reisepaß (Restgültigkeit 6 Monaten nach Ausreise)
  • Aufenthaltsbescheinigung (mit Angabe zum Familienstand) - (sonst gerne auch ein Ehefähigkeitszeugnis)
  • Marriage Counseling / Ehegespräch (nur notwendig für Dubai, nicht für Abu Dhabi)
  • Ihr Pfarrer aus Dubai erwartet, daß Sie vor der Hochzeit ein Gespräch zur Bedeutung der Ehe durchführen.
    Kann durchgeführt werden:
    …zu Hause: mit Ihrem Pfarrer oder anderen qualifizierten Institutionen / Beratungsstellen
    …in Dubai: mit dem dortigen Pfarrer oder einem ähnlich Qualifizierten
  • für Verwitwete außerdem:
    Kopie der Todesbescheinigung
  • für Geschiedene:
    ist der obige Nachweis zum Familienstand ausreichend

 

 

 

Was Sie noch wissen sollten:

 

Wo bekommen Sie die benötigten Dokumente:

Ehefähigkeitszeugnis: auf dem Standesamt Ihres ständigen Wohnsitzes.

Internationaler Auszug aus dem Geburtsregister: auf der Meldebehörde Ihres Geburtsortes.

Aufenthalts- bzw. Meldebescheinigung: auf der Meldebehörde Ihres ständigen Wohnsitzes.

 

Scheidungsurteile:

hier bitten wir darauf zu achten, daß Sie uns nur "rechtskräftige" Scheidungsurteile zusenden.

 

Falls Adoptiert oder bei Namenswechsel ohne Trauung:

bitten wir dies uns mitzuteilen, da hier je nach Reiseziel weitere Dokumente benötigt werden.

 

 

 

 

 

leisteganz

 

 

<<< zurück zur Startseite